Logo

Fi 103/"V1" - Flügelbombe - Versuchsgelände Peenemünde


Beschreibung
Die feldstellungen der Fi103/"V1", In Vorbereitung des Kriegseinsatzes der Flugbombe F1 103/"V1" wurde im Sommer 1943 in Zempin das Flak-Regiment 155(W) aufgestellt.

Schlagworte
Zempin Peenemünde V1 Flügelbombe Fi103 1943 1942 1944

Standort
Zempin


Kommentar hinzufügen
Texterkennung

Steuer- Faldstcllunu in sanenrnaer Lenkung des Kreissls .V, Ibn lu 5 VV Schleuderz ums -L ß 4 a,M Vom 22.03 bis 03.04.1944 wurde eme Grollübung fur die Die Schleudern waren 45 rn lang und halten eine vßmwknmk 3 Transportorganrsation von der Industrie bis nach Zernprn Steigung von 63 Sie stand auf 8 Stahlgitterstützen mit Gmünd VV ll 4 durchgeluhrt. 90 Stuck wurden von der Herstellungstirrna Betcnlundamenten xi VV auf Evsenbahnwaggons 3 Stuck auf einem Waggcn Am Schteuderende hatte die V1 eine .4 i,V ntwack wm, Flugel und Ruder verpackt uber Pasewalk Ducherow Abllur eschwindi keit vo MMR 49 350 krnlh 0 100 sec Vg ,t, aul die Reise geschickt 1606 km und un Zernpun den Antrieb der Schleuder durch die chemisch gebundene 7 -3 VVV leldmaßigeriAbschulistellungen iibergeben. Energie des Wasserstclfsuperoxydes 70l 3 -Z1V 3 .V -Vü ul. 3 ssusdcmwwdlun Mit HDV Dampf wurde der Kolben Ol Vlläl SQ9ll D6l 2 uu 5 VV VV V9 Knr -2 x- 5 E1E -0 6V lg iZE 3 Montage des vereinfachten Katapultes -1 J, kfz AVV VV r.i oe ,V tlllle tÜ 3 r.u ru,t V ii lf 1 rl WW ut EV fx 9 ly Va eu rin zu. iri qng 7 er V7, r.r 3 VV 7 bVV1 4 VV 1 3 V tVV 1 ef ll 45 r ii lllii .u ll rr click li 1 r Zi g il ,V ri s, 2 Vr me nr. er Wmgüsr lt fi Ak lw ll 1 lf Soldaten bei der Ausbildung an derFi103 DVV ,g www h, mg ll in der Ferusrellung in aw 1 Die Feidsteuuungen der i1 03 V1 .r 6 11 Walter-Schlitzro Schleudern mit einer Steigung von am Strandweg, auf dem Gelände des heutigen In Vorbereitung des Kriegseinsatzes der 5 aufgestellt. Ein ampferzeuger beschleunigte in Campingplatzes Zempin, Für die Feldstellung ll 1, Flugbombe Fi 103 V1 wurde im Sommer 1943 in einem Rohr einen Schußbolzen. der die auf dem wurde im Wald ein 6 hoher künstlicher Hügel auf- 1 ,i VV ig Zempin das Flak Regiment 155 aufgestellt. Rohr liegende Fi 103 mitzog und dabei die erforder- geschüttet und in der vorgelagerten Düne ein Ein VT ij rl V Die Erprobung der Flugbomben und der liche Anfangsbeschleunigung erreichte. Die Fi 103 schnitt geschaffen. Die Feldstellung III lag noch etwas 3 1. V MF 6 Startrampen unter Emsatzbedungungen sowie die flog dann un einer Höhe von 300 bis 3000 mit einer weiter in Richtung Zinnowitz Vi Ausbildung des Bedienungspersonals erfolgte Geschwindigkeit von rund 650 km in Richtung Ziel- Aus den Zempiner Stellungen wurden die Flug mit den sogenannten WaIter -Schleudern in den gebiet. Eine Steuerung des Gerätes nach dem Start bomben parallel zur pommerschen Küste in Richtung ,V Ä. Eeldstellungenäebis lll, die zwischen den Orten war nicht möglich. Die Richtung und die Entfernung Danziger Bucht geschlossen. Dabei konnte der Flug innowitz und mpin errichtet wurden. zum Ziel wurden bei der Startvorbereitung im Richt- von vielen Beqbachtungsstationen entlang der Küste Die eigentliche Erprobung der Pi f03 fand in der haus eingestellt. Nach Erreichen der eingestellten verfolgt und vermessen werden. Der erste Zempiner VVV ,V 5 jf Erprobungsstetle der Luftwaffe Peenemünde West Entfernung stunzte die Flugbombe auf das Ziel. Start einer Fi 103 jetzt auch als Flakzielgerät 76 .7 a. 7 statt. Hier wurde diese Waffe seit Dezember 1942 Aufgrund der geringen Zielgenauigkeit konnten mit FZG 76 bezeichnet erfolgte am 26.10.43 aus der V. zi getestet. Bei der Fu 103 handelte essich um eine der Fi 103 V1 nur Flächenziele GroBstädte Vange- Feldstellung I. Der massierte Einsatz der Ver 2 VV Flügelbombe mit einemVStaustrahltriebwerk iArgus- griffen werden. S0 war due Flugbombe eine reine geltungswaffe 1 gegen England erfolgte erst ab Mitte g ii 1 ß 1 xi, VV Schmidt-Rohr Damit dieses Triebwerk den be- Terrorwaffe zur Demoralisierung der Zivilbevölkerung. Juni 1944 aus Stellungen an der französischen notigen Schub erzeugen konnte, mußte es auf eine Die Zempiner Feldstellungen befanden sich im Kanalküste. Die F1 103N1 gilt als Vorläufer der Anfangsgeschwindlgkeit von 350 km gebracht Kustenwald in der Nahe des Strandes. Diese heutigen Cruise Misslle lS Ia Das erreichte man durch den Start von einer Stellungen bestanden ieweils aus den Walter- Reste der Feldstel ung lsind die Betontel am leu er, Schleudern und einem Richthaus sowie einigen Promenadenweg und eine Gradeinteilung hinter der ln den Zempiner Feldstellungen wurden 45 lange Nebengebaudenu Die Feldstellung lag unmittelbar Campingplatz Toilette an der Schleife des Platzes. Eine Fi 103 auf der Schleuder in der Feldstellung